Analskandal auf Helgoland

Anal-Affairs on HelgolandBeim Strandspaziergang auf Helgoland findet Baronessa di Rivera zwei monströse „Granaten“. Sie findet Gefallen an den Riesen-Teilen und treibt sich damit am Balkon ihres Hotelzimmers zu einem orgiastischen Höhepunkt.
Im Anschluss besucht sie ihre Freundin Emelie nebst Sklaven. Dieser wird auf einem gynäkologischen Stuhl fixiert und bekommt die Fäuste der beiden Herrinnen zu spüren, ehe er einen heftigen „Granaten-Einschlag“ in seinem Enddarm erleben darf.
Im Anschluss steht eine Aufspritzung seiner Eier und eine Nadelung seines ****es auf dem Programm. Gebondaged erfährt sein Sklavenarsch, dass auch Füße darin verschwinden können. Eine Runde Natursekt via Spektulum direkt in seine Anal-Grotte sorgt für die nun bitter nötige Abkühlung.

While Baronessa di Rivera was walking along the beach of Helgoland she found two gigantic "grenates". She used to like them and so she is using them to get an amazing orgasmn in her hotel room. Later that day, she is visiting her friend Emelie and her slave. He gets chained to the gyn-chair where he is getting both of the fists of his mistresses pushed inside of his ass before he may even experience the grenates inside his hass.
After even his balls have been sputtet and his cock has been used up with needles, he gets bondaged so that he can see that even feet will fit in his ass. A golden shower directly into his anal whole will give him the needed cooling-down.

Anal-Affairs on Helgoland

  veröffentlicht am 20.02.2011
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu. Mehr Infos.
OK
EroCMS die Software für Erotikdarsteller.